Newsdetails

Deutliche Schlappe für die II. Herren

Mittwoch 18.09.2019 19:30 Uhr

SF Schledehausen III – SV Hesepe / Sögeln II 7:1 (2:1)

 

Personell gebeutelt ging es an einem kühlen Mittwochabend bei bestem Fußballwetter zu den Sportfreunden Schledehausen. Diese hatten gerade Ihr 20jähriges Jubiläum zum Gewinn des A-Jugend-Bezirkspokals gefeiert und waren somit noch in bester Stimmung.

 

In der ersten Halbzeit kamen wir von Beginn an nicht wie gewohnt zu unserem Spiel. Man war, trotz des kleinen Spielfeldes, zu weit weg von den Gegenspielern und das Paßspiel war zu ungenau. Folgerichtig lagen wir nach fünf Minuten in Rückstand, den wir aber rasch mit dem besten Angriffs des Spiels ausgleichen konnten. Pierre Brüggemann wurde auf außen schön geschickt, seine punktgenaue Flanke nahm Daniel Werwein per Volley und der Ball landete unten rechts im Netz. Noch vor der Halbzeit mussten wir aber den erneuten Rückstand sowie bei einer Rettungsaktion von Matze Ost eine folgenschwere Verletzung schlucken.

 

Kurz nach der Halbzeit mussten wir dementsprechend zweimal wechseln. Abwehrchef Matze Ost musste das Spielfeld verlassen und mit diesem Wechsel und den zahlreichen Positionswechseln ging die Ordnung im Defensivverbund verloren. Was dann in der zweiten Halbzeit folgte, war ein einziges Desaster. Schledehausen machte sehenswerte und selten zu sehende Tore, der Höhepunkt das 1:5 durch einen Treffer aus 40 Metern, der genau unter die Latte des Gehäuses von Keeper Düring passte. Spontaner Beifall wäre angebracht gewesen, fiel aber aufgrund von Lähmungserscheinungen aus.

 

Aufstellung

Düring – Bücker (Stenzel), Böttcher, Ost (Belinger), Bremerkamp – Dettmer, Hasenbein, Ponert – Werwein, Hagedorn, Brüggemann (Pantelakos)

 

Fazit:

Auch Mittwochsabends nach getaner Arbeit und im Anschluß an einen grandiosen Heimsieg muss man eine gewisse Leistungsbereitschaft mitbringen, wenn man etwas Zählbares mit nach Hause nehmen möchte. Die Wechsel und die damit verbundenen Positionswechsel vom Trainer waren im Nachhinein auch suboptimal. Aber hinterher ist man immer schlauer und unterm Strich war es ein Komplettversagen in allen Mannschaftsteilen inkl. Trainer. Mund abwischen, Krönchen zurechtrücken und weiter machen! Am Sonntag den 29.09. wartet der Tabellenführer aus Bad Essen an der Ostlandstraße auf uns.

 

Zurück

Copyright 2019 SV Hesepe/Sögeln e.V. | Erstellt von Mertens Media.