Newsdetails

Abschied vom Vereinslokal Bischof-Reddehase

Es war keine „normale“ Versammlung, die der Vorsitzende des Vereins, Thomas Derks, am 18. Juni vor gut 80 Vereinsmitgliedern eröffnete. Hieß es doch Abschied nehmen vom Vereinslokal Bischof-Reddehase, welches am 30. Juni seine Türen für immer schließt. Und im Laufe des Abends wurde wohl so Manchem bewusst, was dies für den Verein und die örtliche Gemeinschaft bedeuten wird. 

Im Bericht des Vorstandes konnte Thomas Derks eigentlich nur Gutes vermelden:

Die Mitgliederzahl ist 2021 um 1,7% gestiegen und die Finanzen des Vereins seien trotz der Großinvestition in eine neue Heizungsanlage auf stabil gutem Niveau. Die im Oktober 2021 fertig gestellte VereinsApp wird sehr gut angenommen und wurde bereits von etwa 190 Nutzern installiert. 

Zahlreiche sportliche Erfolge der vergangenen Monate strich Derks besonders heraus:

So wurden 2021 deutlich mehr Sportabzeichen als im Vorjahr abgenommen (82 nach 64 in 2020). Die 1. Dartmannschaft stieg zum zweiten Mal in Folge auf und spielt nächste Saison in der zweithöchsten Spielklasse im Bezirk Weser-Ems.

Bei den Fußballern wurde die 1. Herren Vizemeister und stieg in die 1. Kreisklasse auf.

Die Damenmannschaft wurde ebenfalls Vizemeister in der 1. Kreisklasse.

Die E2 und die B2 Jugendmannschaften konnten in ihren Klassen jeweils die Meisterschaft feiern. 

So ging dann auch ein besonderer Dank des Vorstandes an die Fußballverantwortlichen Anja Stephanidis, Holger Thies, Matthias Ost, Patrick Bartel und Michel Tüting. Ihr besonderes Engagement in den letzten Jahren hat zu einer deutlichen spürbaren Belebung der Abteilung geführt. Einziger Wermutstropfen: Es werden weiter händeringend Trainer und Übungsleiter für die Jugendfußballer gesucht! 

Die vom Vorstand beantrage Aussetzung des Zusatzbeitrages für die Tennisabteilung wurde von der Versammlung einstimmig genehmigt. Hiervon verspricht sich der Vorstand eine Belebung der Abteilung, da nun alle Vereinsmitglieder mit ihrem Grundbeitrag alle Abteilungen des Vereins nutzen könnten. 

Anschließend wurden für langjährige Mitgliedschaft folgende Mitglieder geehrt:

10-jährige Mitgliedschaft: Igor Belinger, Niklas Belinger, Jan Ulpke und Phil Borghardt.

25-jährige Mitgliedschaft: Patrick Bartel, Karsten Bartel, Alexander Beutler, Susanne Beutler, Thomas Beutler und Maximilian Kotte

50-jährige Mitgliedschaft: Waltraut Grade

Standing Ovations gab es dann für Hermann Tinebor, der bereits auf 75 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken kann und dessen Anekdoten sicher ein ganzes Buch füllen könnten.

Ebenfalls 75 Jahre im Verein, aber aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend, ist Brigitte Fänger. 

Zum Abschluss, ebenfalls unter Standing Ovations, bat Thomas Derks dann Ulrike Fänger zu sich, um sich mit einem Präsent bei der Vereinswirtin für viele Jahre guter Zusammenarbeit zu bedanken und ihr alles Gute für die Zukunft zu wünschen. Ein Moment, bei dem nicht wenige Teilnehmer der Versammlung zum Taschentuch greifen mussten. 

Der Abend fand seinen gelungenen Ausklang schließlich bei traumhaftem Wetter im Biergarten, wo ein leckeres Grillbuffet und ausreichend Kaltgetränke warteten. Bis spät in die Nacht genossen die Vereinsmitglieder das Wetter und die Gespräche miteinander, so dass der Abend seinen Zweck erfüllte: Einen würdigen Abschied vom Vereinslokal zu feiern, den man, bei aller Melancholie, auch positiv in Erinnerung behalten kann.

Zurück

Copyright 2022 SV Hesepe/Sögeln e.V. | Erstellt von Mertens Media.